Veranstaltungen

 

 

 

 

 

Plan 2020 Ortschronisten

 

 Plan 2020 Ortschronisten 2

 

 Plan 2020 Ortschronisten 3

 

Fuchs Ausstellung

Handelshaus „Tausend kleine Dinge“ an der Salzbrücke

Am Samstag, dem 7. September wird im Hochofenmuseum Neue Hütte bei Schmalkalden die Sonderausstellung „Das Handelshaus von Adolph Fuchs an der Salzbrücke in Schmalkalden – Tausend kleine Dinge“ um 14 Uhr eröffnet. Hierzu laden das Museum und das Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden herzlich ein. Jeder kannte den Werkzeugladen, welcher seit einem Jahr nur noch teilweise existiert. Die Sonderausstellung schaut auf die Ursprünge Anfang des 19.Jhs. und beleuchtet, wie so ein Handelshaus in Schmalkalden im gesamten 19.Jh. Schmalkalder Artikel in alle Welt exportierte. Die einstige „Waarenkammer“ ist in der Ausstellung wieder gut gefüllt, auch mit originalen Objekten, welche noch vom ursprünglichen Handelshaus stammen. Täglich kamen damals 2-3 Bestellungen per Post an. Große Stückzahlen Schmalkalder Artikel in Fässern verpackt, wurden meist an Zwischenhändler in ganz Mitteleuropa versandt. Gottlieb Adolph Fuchs hatte beim Lesen der Briefe wohl manchmal verzweifelt die Wünsche entziffern müssen. Schmierschrift oder ganze Romanbeschreibungen konnten schon mal zu etwas längeren Lieferzeiten führen. Möglich wurde die Ausstellung über ein Handelshaus dadurch, dass 2015 Nachfahren von Gottlieb Adolph Fuchs ein großes Konvolut an das Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden übergaben. In dieser Familiengeschichte zu Handelsmännern aus Brotterode bis zu Adolph Fuchs an der Salzbrücke finden sich hochinteressante Verbindungen zur Stahlgewerkschaft von Schmalkalden und der Bäckerei Happich. Einiges ist in der Ausstellung zu sehen. Hier bedarf es noch viel Forschungsarbeit, auf welche sich das Team freut.

Foto: Handelshaus Fuchs an der Salzbrücke in Schmalkalden 1897 (Archiv Museum Schloss Wilhelmsburg)

 

 

 

 

 

 

 



Weitere Hinweise zu Veranstaltungen 2019 finden Sie unter Vor- & Rückblicke / Veranstaltungspläne.