Landesgartenschau

Veranstaltungen



"Digitales Archiv der Reformation"
-
ein Angebot für Heimatforscher und Ortschronisten

am Mittwoch, 5. April 2017, um 15:00 Uhr

im Fachwerkerlebnishaus Weidebrunner Gasse 13, Schmalkalden




Dagmar Blaha, Leiterin des Landesarchivs Thüringen - Hauptstaatsarchiv Weimar, stellt das Digitale Archiv der Reformation vor und erläutert interessante Dokumente zum Schmalkaldischen Bund und zur Schmalkaldischen Geschichte.



Bitte melden Sie sich für den Vortrag unter Tel.: 03683/604039 an.


Eine Veranstaltung des Stadt-und Kreisarchivs Schmalkalden (Einrichtung des Zweckverbandes Kultur des Landkreises Schmalkalden-Meiningen) und des Vereins für Schmalkaldische Geschichte und Landeskunde e. V., Ortschronisten.







                                                                                                                                                                                                                                               
Martin Luther, ein gebildeter und geschickter Musiker

mit Dr. Wulfhard von Grüner (Schwedt an der Oder)


am Freitag, 12. Mai 2017, um 19:00 Uhr

in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde, Kanonenweg 14, Schmalkalden



Martin Luther ist nicht allein der große Reformator oder derjenige, der die Bibel ins Deutsche übertrug, damit eine neuartige Religionsausübung ermöglichte und für die Entwicklung einer einheitlichen deutschen Sprache bedeutendes leistete. Er war zudem ein theoretisch gebildeter und praktisch geübter Musiker, der diese Kunst liebte und sie im Privaten sowie im gottesdienstlichen Umfeld ausübte.
Zunächst geht es im Vortrag um Luthers musikalische Prägungen, seine Musikauffassung und Praxisbeziehung, seine Arbeitsweise beim Schaffen neuer Kirchengesänge sowie die Merkmale seiner Choräle. Anhänger und Nachfolger trugen zu einer neuartigen Kirchenmusik bei mit neuen Liedern, mehrstimmigen Chorsätzen, Bläsermusiken, Choralvorspielen und Choralbearbeitungen, Motetten, Passionsmusiken, Kantaten, Oratorien sowie geistlichen Konzerten. Übungen und Tonbeispiele sollen dies während der Veranstaltung verdeutlichen.
Luthers Spuren zeigen sich nicht zuletzt in dem Wirken ausgewählter Schmalkalder Kantoren und Organisten, an deren Leben und Schaffen bereits in den Schmalkaldischen Geschichtsblättern erinnert wurde, so an Johann Steuerlein, Johann Caspar Simon, Johann Nicolaus Tischer, Johann Michael Bach, Johann Gottfried Vierling oder Bruno Leipold. Martin Luther regte aber mit seinen Musikvorstellungen nicht nur eine neue Kirchenmusik an. Er nahm auch Einfluss auf die Entwicklung der europäischen Musikkultur überhaupt.
                                                                                                                         Dr. Wulfhard von Grüner                                                                                  



Eine Veranstaltung des Stadt-und Kreisarchivs Schmalkalden (Einrichtung des Zweckverbandes Kultur des Landkreises Schmalkalden-Meiningen) und des Vereins für Schmalkaldische Geschichte und Landeskunde e. V., Ortschronisten.


                                                                                                                                                                                                                                                                    






Weitere Hinweise zu Veranstaltungen 2017 finden Sie unter Vor- & Rückblicke / Veranstaltungspläne.